Logo1 Selbsterkenntnis Wiki

Selbsterkenntnis - Bewußtheit - Selbstentfaltung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


depression

Depression

kopiert aus Depression (NR-Wiki)

Bereits der Begriff „Depression“ enthält die Wortbedeutung „Nieder- oder Unterdrückung“. Depression ist ein länger anhaltender, lähmender Gemütszustand, bei dem Gefühle und deren freier Ausdruck blockiert sind.

Im Kern handelt es sich um blockierte, unterdrückte Lebenskraft. Wird die Lebenskraft daran gehindert, spontan, angstfrei und selbstbestimmt zu fließen, so wandelt sich ihre heilsame Natur in ein schädliches Gift um. Das geschieht z.B., wenn Wut immer wieder unterdrückt, nie herausgelassen oder in Problemlösungen umgewandelt wurde. Ähnliche Mechanismen sind bei Neid, Eifersucht, Trauer oder Minderwertigkeitsgefühlen zu beobachten.

Man kann hier auch gut den Ursprung von Bewertungen wie „gut“ und „böse“ erkennen. Die Sicht der Moral betrachtet immer nur das „Endprodukt“, nicht den dahinterstehenden Wirkungszusammenhang.

Bei introvertiert veranlagten Menschentypen kehrt sich die vergiftete Energie nach innen und richtet dort Selbstzerstörungen an: Selbsthaß, Selbstmordimpulse oder eben auch Depression, als negative Energie im quasi „gefrorenen“ Aggregatzustand. Bei extrovertierten Charakteren entsteht Haß, der sich in äußerer Gewalttätigkeit und Brutalität entladen kann.


Gerd-Lothar Reschke 01.11.2017 20:14

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
depression.txt · Zuletzt geändert: 01.11.2017 20:15 von gerdlothar

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe Impressum.